Kündigung gegenüber allen Mietern

Ein Mietverhältnis, das auf der Mieterseite mit mehreren Personen geschlossen wurde, muss auch gegenüber allen Mietern gekündigt werden. Dieser Grundsatz gilt aber nicht immer und nicht uneingeschränkt, erklärte jetzt das Landgericht Berlin (67 S 33/16). Nach Ansicht des Gerichts verhält sich der Mieter treuwidrig, wenn er sich nach einer nur ihm gegenüber erfolgten Kündigung des Vermieters darauf beruft, dass das Mietverhältnis mit seiner ehemaligen Ehefrau noch fortbestehe und deshalb auch ihr gegenüber gekündigt werden müsse. Treuwidrig deshalb, weil die frühere Ehefrau vor mehr als 40 Jahren (1971) ausgezogen ist und selbst der Mieter keinerlei Kenntnis hat, ob und ggf. wo die ehemalige Ehefrau noch lebt. Es sei lebensnah nicht mehr damit zu rechnen, dass ein ernsthaftes und schützenswertes Interesse an der Fortsetzung des vor über 40 Jahren von der Mieterin faktisch beendeten Mietverhältnises noch bestehe. Die Kündigung nur gegenüber dem Mieter war somit wirksam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.